• Herbert Frei

Überlebenskünstler

Haberlea und Ramonda wachsen in der Natur auf feuchten, schattigen Felsen und sind daher geeignet für (halb)schattige Trockenmauern und Steingärten. Sie können längere Trockenheit aushalten.

Ramonda myconi 'Rosea' in einer unserer Trockenmauern.

Haberlea rhodopensis in unserem Steingarten. Der Name verweist auf das Rhodopengebirge im Balkan.

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen