• Herbert Frei

Der Frühling ist blau

Ein paar Impressionen von Mitte Mai. Noch sind alle Stauden von unvergleichlicher und makelloser Frische.

Bluebells vor einer abgeblühten Lenzrose. Eine Bergenie reckt keck ihre Blüte ins Bild. Die Bluebells, auch Hasenglöckchen genannt, vermehren und verbreiten sich ziemlich ungehemmt, schaffen aber zugleich immer wieder reizende Gartenbilder. Das üppige Laub ist für die nachwachsenden Stauden - hier sind es Herbstastern - dann allerdings ein Problem, zumal sich unter der Laubdecke die Schnecken tummeln.

Camassia leichtlinii, die blaue Prärielilie aus Nordamerika, unkompliziert und zuverlässig.

Der Klassiker: Hosta 'June', von der es auch eine tetraploide Mutation gibt: 'Touch of Class', die gleich aussieht, aber noch robuster ist.

Hosta 'Hadspen Heron', weniger bekannt als 'Hadspen Blue'. Wir erwarben sie vor vielen Jahren im Hadspen Garden, wo sie auch entstanden ist. Da die Sorte gerade ausverkauft war, holte Nori Pope, der damals mit seiner Frau diesen wunderbaren Garten gestaltet und gepflegt hat, eine winzige Jungpflanze aus dem Treibhaus, da er die Schweizer Gäste nicht enttäuschen wollte. Wie man sieht, hat sie sich prächtig entwickelt.

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen