top of page
  • AutorenbildHerbert Frei

Regennasse Üppigkeit

Zurück von einem Abstecher nach Nordwales, wo wir unbedingt die Hauptblütezeit der Rhododendren im Bodnant Garden erleben wollten, empfängt uns unser Garten mit einem Übermass an frischgrünem Laub, ein Resultat des Dauerregens. Viele Blüten haben sich trotz des Regens gut gehalten oder sind neu aufgegangen. Viel Zeit lassen sich die Cercis canadensis, Lagerstroemien und (am allerlängsten) die Albizie, bis sie ihr Laub entfalten.

Die Azaleenblüten in den Urnen (Rhododendron 'Blaauw's Pink') sind schon ein wenig verbleicht. Der Cornus (capitata x kousa) 'Norman Hadden' oben links hat mittlerweile prächtiges Laub entwickelt, während die Lagerstroemia auf der selben Höhe rechts naturgemäss zu den Spätzündern gehört.

Der Gewürzstrauch Calycanthus x raulstonii 'Hartlage Wine', mit leicht exotischen Blüten, blüht zuverlässig und lang.

Die wüchsige Blumenhartriegel-Hybride Cornus (florida x kousa) 'Stellar Pink' macht grosse Blüten, deren Farbe aber ihrem Sortennamen nicht immer ganz gerecht werden.

Blick auf das Garagendach. wo im Moment vor allem die Camassia Blautöne liefern, während die Glyzinie (Wisteria sinensis), die wir von einer Pergola-Bedeckung zu einem Baum umfunktioniert haben, sich mit hellvioletten Blütentrauben geschmückt hat.

Mittlerweile sind alle Blütenknöpfe des Rhododendron yakushimanum 'Yaku Angel' aufgegangen. Erstaunlich, wie gut Rhodo-Blüten dem Regen trotzen.

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page