• Herbert Frei

Spätsommerliche Gartenfreuden


Crinum moorei, robust und zuverlässig, aber nicht winterhart. Da das Laub sehr unordentlich wirkt, ist der Geophyt ohnehin nicht für den Garten geeignet, sondern nur für den Pflanzkübel.

Eine fragile und anspruchsvolle Schönheit aus Südafrika: Gladiolus oppositiflorus ssp. salmoneus, weit wenigen Jahren in unserem Steingarten.

Amarine, eine Kreuzung aus Amaryllis und Nerine, blüht wie die Nerine im Herbst.

Der Schattengarten mit Rhododendron smirnowii 'Weinlese'. Der Sortennamen verweist darauf, dass dieser wüchsige und robuste Rhodo seine Blüten vor allem im Herbst öffnet, den Rest im Frühjahr.

Cornus (capitata x kousa) 'Kenwyn Clapp', dieses Jahr überreich mit Früchten behangen, die allerdings abfallen, wenn sie reif sind.

Hydrangea paniculata 'Wim's Red', welche ihre Blütenfarbe zweimal wechselt: von weiss zu hellrosa, dann altrosa.

Traubiges Duftsiegel, auch Schattenblume genannt (Smilacina racemosa, in der Urne), steht gerne im Schatten, duftet und ist sehr giftig. Davor die blaue Bartblume (Caryopteris x clandonensis).

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen