• Herbert Frei

Der Sommer ist da!

Immer wieder lässt sich der Garten - oder ist es doch eher der Gärtner? - etwas Neues einfallen, um den Betrachter oder die Betrachterin zu erfreuen. Dank dem eher trockenen Wetter haben die Blüten wenig gelitten und zeigen sich von ihrer besten Seite.

Ein dichter Teppich vielfältiger Formen unaufgeregter Farben: Fifty shades of green, das Blau der Hosta 'Hadspen Blue', das Violettblau der Storchenschnäbel und das Granatrot der Astilbe 'Fanal'.

Das Erkerborder mit Lichtnelken, Astrantia 'Margery Fish' (oder Sämlingen davon), Rosa chinensis 'Mutabilis', Salvia nemerosa 'Caradonna' und, im Hintergrund, die Cornus-Hybride 'Kenwyn Clapp' mit einer unglaublich ausdauernden Blüte und, im Efeu der Pergola, Schizophragma hydrangeoides.

Am Geländer die Rambler 'Brewood Belle' und Dorothy Perkins, im Hintergrund der Cornus 'Kenwyn Clapp'.

Die Dierama scheinen sich in der Rhodoerde ausserdordentlich wohl zu fühlen, die Astilben ohnehin. Links die Leucothoe fontanesiana 'Scarletta'.

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Rosenparade