• Herbert Frei

Die Parrotia ist gelandet!

Nach sorgfältigen Abklärungen war für uns klar: Die Parrotia persica aus der Baumschule Häussermann in Möglingen muss es sein! Der Eisenholzbaum sollte an die Stelle des alterschwachen Pflaumenbaums treten. Ein bisschen Logistik brauchte es allerdings schon, um den 1,2 Tonnen schweren Baum aus Deutschland in unseren Hanggarten in Zürich zu bringen. Auf dem letzten Abschnitt kam der Baum buchstäblich durch die Luft geflogen.

Mitarbeiter der Firma Lüscher entfernen den Prunus und bereiten das Pflanzloch vor.

Die Parrotia kommt balliert und zusammengebunden mit dem Kranwagen.

Vom Kran emporgehoben, taucht der Baum wie eine Fata Morgana hinter dem Garagenborder auf.

Und hier kommt sie "geflogen", die Parrotia. In der Mitte unser Cornus 'Kenwyn Clapp', ganz rechts eine Fothergilla gardenii.

Nach der erfolgreichen "Landung" wird der Baum von Gurten und Jute befreit. Die Schnüre wurden schon vorher entfernt, um den Habitus sichtbar zu machen für die optimale Plazierung.

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen