• Herbert Frei

Rosen, Mohn & Kalmien

Aktualisiert: 25. Mai

An unserem privaten Gartentag zeigte sich der Garten von der besten Seite, was auch das Wetter zu einem angemessenen Auftritt animierte.

Blick von unserem Balkon auf den südlichen Gartenteil. Die Kletterrose 'Sympathie' von Kordes begleitet uns schon seit vielen Jahren. Schon vor unserer Zeit wuchs hier ein Exemplar.

Die 'Sympathie' begrüsst Silvias Pelargonien, die es immer schätzen, wenn sie im Frühjahr der Waschküche entfliehen dürfen.

Blick Richtung "Landzunge", wo die drei Toskana-Zypressen 'Totem' und der Cornus 'Norman Hadden', eine Hybride, die Blicke auf sich ziehen.


Die Kalmia latifolia var. myrtifolia 'Minuet' ist recht kompakt und hat deshalb hier ihren Platz gefunden, der Rhododendron viscosum 'Juniduft' im Hintergrund tut genau das, was der Sortennamen verspricht.

Blick aus dem Hochparterre auf den mittleren Teil des Schattenborders, wo Hostas einen Ausgleich zu den kleinlaubig-filigranen Astilben und Actaea bilden. Wir hoffen, dass die kleinlaubigen Magnolien bald an Höhe zulegen und Schatten spenden.


Die Kalmia latifolia 'Olympic Fire' präsentiert dieses Jahr ihren Flor nur zurückhaltend.

Eigentlich hatte ich hier ein paar Gladiolus caucasicus erwartet, stattdessen scheint es sich hier um profane Gladiolus italicus zu handeln. Hübsch ist sie ja auch, aber nicht besonders rar.

Das Vorbild für David Austins Englische Rosen war die frühe Polyantharose 'Gruss aus Aachen', daneben Iris pallida variegata, links oben die Deutzia 'Monte Rose', die fast wie ein Wasserfall wirkt.

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen